Relaunch - Karahan.net komplett überarbeitet

30.05.2022
Lesezeit: 3 min

Seit 2007 und damit 15 Jahren läuft karahan.net auf dem CMS-System Wordpress. Wordpress war zu Beginn ein recht einfaches, leicht zu handhabbares Blog-System, das sich mittlerweile zu einem mächtigen Allrounder im Bereich der Web-Content-Präsentation gemausert hat. Die stetigen Funktionserweiterungen führten jedoch auch zu einer Überfrachtung, die für mich jedoch der Grund waren, nach einer Alternative für den technischen Unterbau meiner Webseite zu suchen. Zu umfangreich wurde die Software, zu häufig die Notwendigkeit regelmäßiger Upgrades und Bugfixes. Auch mit der automatischen Upgrade-Funktion war die Anfälligkeit des Systems für Hacks einfach zu hoch. Von dem Spam-Aufkommen in den Kommentaren will ich erst gar nicht anfangen. Ein Blick in den von Wordpress generierten Webseiten-Code zeigte ein beachtliches Ungleichgewicht zwischen dem tatsächlichen Inhalt und dem von Wordpress generierten Code. Eine weniger komplizierte, einfachere Lösung musste her.

Ein weitere Entwicklung in meinem Workflow hat die Suche in eine bestimmte Richtung forciert. Meine Arbeit an und mit Texten baut mittlerweile auf Textdateien im Markdown-Format auf. Einerseits ist damit eine grundlegende, simple Formatierung von Texten möglich, ohne jedoch sich um das Aussehen eines Textes kümmern zu müssen. Mit Markdown werden Formatierungen wie Überschriften, Fett- oder Kursiv-Formate, Auflistungen usw. realisiert, ohne sich jedoch um Fragen wie Schriftgröße oder Absatzformatierungen kümmern zu müssen. Für mich war der wichtigste Aspekt jedoch, dass meine Beiträge nicht in Datei-Formaten “eingeschlossen” sind, die eine bestimmte Software, sogar eine bestimmte Software-Version brauchen, um gelesen zu werden. Zudem nutze ich für mein Wissensmanagment den Markdown-Editor zettlr, eine digitale Ableitung des Luhmannschen Zettelkasten, das auf Markdown-Dateien aufbaut.

Vor diesem Hintergrund war der Einsatz eines Static Site Generators eine naheliegende Möglichkeit. Nach einigem Probieren habe ich mich für den SSG Hugo entschieden. Hugo ist ein Framework mit dem auf der Grundlage von Markdown-Dateien eine Webseite generiert, die weitgehend aus HTML und etwas Javascript-Code besteht. Keine Datenbank, keine PHP-Programmierung, keine komplizierten und mittlerweile kaum noch ohne Handbuch bedienbaren Design-Templates. Natürlich nahm die Einarbeitung in Hugo, die Konvertierung und Einrichtung der Seite einige Zeit in Anspruch. Aber die Möglichkeit, die Webseiten-Arbeit in meinen bestehenden Textarbeits-Workflow einzubinden, ließ diesen Aufwand erträglich werden.

Das neue Framework Hugo als technischen Unterbau habe ich auch dafür genutzt, die Webseite mehrsprachig aufzusetzen. Erste türkischsprachige Beiträge sind bereits eingearbeitet, jedoch noch nicht alle. Die neue Implementation von Karahan.net ist in der jetzigen Form noch nicht fertig. Die Webseite ist somit noch in einem “work-in-progress”-Zustand. In Zukunft werden auch englischsprachige Beiträge folgen.

Die Webseite soll sich in Zukunft noch mehr auf die Bereitstellung von Text-Beiträgen konzentrieren. Graphische Elemente kommen nur soweit zum Einsatz, soweit sie zur Präsentation von Inhalten notwendig sind. Vollständig wird auf das Tracking von Besuchern verzichtet. Auf der Seite kommen keine Cookies zum Einsatz, es wird grundsätzlich keine Statistik über die Zahl der Abrufe von Beiträgen oder die Anzahl der Leser und Besucher der Webseite gesammelt. Ich schreibe zu Themen, die mich interessieren und freue mich, wenn Andere dieses Interesse teilen. Abrufzahlen haben mich an sich nie interessiert, weder meine Themenauswahl noch meine Inhalte haben sich an diesen orientiert. Insofern war es müßig, überhaupt eine Statistik aufrecht zu erhalten. Das einzige Tracking, das auch weiterhin bestehen bleiben wird, ist ein Tracking-Pixel von VGWort, mit dem eine kleine Refinanzierung der Serverkosten aus der Ausschüttung der Verwertungsgesellschaft ermöglicht wird.

Eine Kommentar-Funktion wird es vorerst nicht geben. In den letzten Jahren wurde diese Funktion zu 99 % von Spammern genutzt, die keinerlei Interesse an den Inhalten gezeigt haben. Kommentare und Reaktionen zu den Beiträgen können Sie mir gerne über das Kontakt-Formular zukommen lassen. Bei Gelegenheit könnte eine Kommentar- und Reaktionsfunktion auf der Grundlage des Fediverse (konkret Mastadon) eingebaut werden. Dies hängt jedoch von der vorhandenen Zeit für die Arbeit an der Webseite ab, die ich eher für neue Beiträge statt für die Technik nutzen will.

Avatar

Engin Karahan

Auf Karahan.net finden Sie meine Beiträge, Vorträge und Publikationen zu den Themen Islam in Deutschland, Rassismus-Diskurs, NGO-Management, Politik- und Projektberatung.