Neue Publikation der “CLAIM – Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit” von Engin Karahan und Eren Güvercin

Die Phänomene Islam- und Muslimfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus erfahren trotz zunehmender Islam- und Muslimfeindlichkeit in Deutschland und in Europa insgesamt noch eine mangelhafte Wahrnehmung – sowohl von medialer, politischer als auch von gesellschaftlicher Seite her.

Gleichzeitig gibt es bundesweit Akteure, die sich in diesem Themenfeld engagieren. Da sich Islam- und Muslimfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus in ganz unterschiedlicher Form manifestieren, muss dieses Themenfeld von verschiedenen Seiten angegangen werden. Die Betroffenen von Diskriminierung und Angriffen müssen geschützt, beraten und gestärkt werden und diejenigen, die nicht direkt betroffen sind, müssen über die Tragweite und gesamtgesellschaftliche Bedeutung des Problems aufgeklärt und für eine Solidarisierung gegen Islamfeindlichkeit gewonnen werden.

Bis heute fehlt ein Überblick über aktive Akteure im Themenfeld Islam- und Muslimfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus in Deutschland und über die zum Einsatz kommende Methoden. Die Publikation „Aktiv gegen Islamfeindlichkeit und Antimuslimischen Rassismus. Akteure und Herausforderungen“ setzt hier an und schafft einen bundesweiten Überblick über wichtige Projekte und Ansätze, die einen Beitrag zur Bekämpfung von Islamfeindlichkeit und antimuslimischem Rassismus in Deutschland leisten. Dabei stellt die Publikation nicht nur Grundlageninformationen über die Organisationen bereit, sondern bietet zudem Anregungen und Handlungsempfehlungen für die Projektarbeit.

Die Publikation finden Sie auf den Seiten von “CLAIM – Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit